Mediaevistik

Mediaevistik: International Journal of Interdisciplinary Medieval Research
Internationale Zeitschrift für interdisziplinäre Mittelalterforschung 

(Publikationsprinzipien, Zielgruppe, Ansprechspartner, Methodik, theoretische Ansätze etc. werden dort erläutert - principles of publications, targeted audience, communication partners, methodology, theoretical approaches etc. are explained there)

 
In 2018, Mediaevistik was accepted as one of the most highly regarded scholarly journals by the Italian AGENZIA NAZIONALE DI VALUTAZIONE
DEL SISTEMA UNIVERSITARIO E DELLA RICERCA
, category A (no. 0934-7453).
as possible

Mediaevistik is a peer-reviewed journal – that is, all articles will be critically peer-reviewed as fast as possible within 2-4 months.

 

We publish scholarly articles, editions, and translations of medieval texts. We also publish ca. 120-150 book reviews per volume.

 

An alert for publishers: We accept only print copies of books for review. Only if a reviewer explicitly requests an electronic version, will we be willing to consider this option.

 

Herausgeber (Editor), ab Bd. 24 (beginning with vol. 24):

University Distinguished Prof. Dr. Albrecht Classen, University of Arizona, Dept. of German Studies, 301 LSB, Tucson, Arizona AZ 85721, USA  

email: aclassen@email.arizona.edu 

Webpage: aclassen.faculty.arizona.edu

Editor Emeritus
Begründer und langjähriger Hg.:

Prof. Dr. Peter Dinzelbacher, Werfen in Salzburg, Austria
p.dinzelbacher@gmail.com

Webpage: http://peter-dinzelbacher.mozello.de/

 

 

Beiträge werden druckfertig in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache im elektronischen Format an den Herausgeber erbeten. Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Haftung übernommen. Die Verfasser tragen für ihre Beiträge die Verantwortung. Eine Verpflichtung zur Aufnahme von Entgegnungen (Repliken) besteht nicht. Mediaevistik publiziert keine anderweitig erscheinende oder erschienene Aufsätze oder Rezensionen.

Verfasser von Aufsätzen bzw. Rezensenten erhalten Kopien ihres Beitrags in der Form von einer PDF. Rezensionsexemplare werden mit der deutlichen Beschriftung "kostenloses Rezensionsexemplar" an Verlag, Herausgeber oder Ko-Herausgeber ("free review copy) erbeten. Für eine Besprechung bzw. Rücksendung unverlangt eingesandter Bücher kann keine Gewähr geleistet werden.

Mediaevistik erscheint einmal jährlich in einem Band. Bezugspreise: Abonnement sFr. 102.– / EUR 66.–. Einzelband sFr. 118.–/ EUR 75.70, jeweils zuzüglich Porto und Verpackung. Abbestellung des Abonnements ist nur zum 31. Dezember möglich. Der Preis kann sich im Laufe der Zeit ändern.

Alle Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Übersetzungen, Nachdruck, Vervielfältigung auf photomechanischem, digitalem oder ähnlichem Wege, Vortrag, in Rundfunk - oder Fernsehsendung sowie Speicherung und Verarbeitung in Datenverarbeitungsanlagen - auch auszugsweise - sind nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlags gestattet.

Der wissenschaftliche Apparat der Aufsätze verlangt: Fußnoten: Vorname, Nachname, Komma. Alle Buchtitel kursiv setzen. Buchreihe und Bd.nr. angeben.  Aufsätze oder Kapitel in doppelte Anführungszeichen setzen. Wir sind zudem an Editionen von kürzeren Texten, ev. auch mit Übersetzungen, interessiert. Am Ende bitte: Name, postalische Adresse und email Adresse angeben.

always footnotes, for formatting see below in the guidelines.

Für Beispiele siehe unten.

Fritz Schmidt, "Liebe im Mittelalter," Minne ist ein swerez spil, hrsg. von Hans X. Buchreihe, Bd. Nr. Frankfurt a. M.: Verlag, 1997, S. 14-26 (immer inklusive), ev.: hier S. x

Jeder Aufsatz beginnt mit: Vor- und Nachname des Autors, Universitätszugehörigkeit, Titel, Abstract, Key Words.

Keine Abkürzungen von Zeitschriftentiteln, Sammelbänden etc. Alle Vornamen ausschreiben, soweit möglich. 

Monographie: Nils Johan Ringdal, Love for Sale: A World History of Prostitution, trans. from the Norwegian by Richard Daly. New York: Grove Press, 2004 (orig. 1997), 27-33.

Journal articles: Albrecht Classen, “Anticlericalism and Criticism of Clerics in Medieval and Early-Modern German Literature,” Amsterdamer Beiträge zur älteren Germanistik 72 (2014): 283-306.

 

Am Ende des Aufsatzes: Vor- und Nachname, Adresse, email

Advisory Board

Jalal abd Alghani (Haifa, Israel)
Robert Bjork (Tempe, AZ, USA)
Andrew Breeze (Pamplona, Spain)
Alexander Fidora (Barcelona)
Thomas A. Fudge (University of New England, Armidale, Australia)
Francis G. Gentry (Penn State, USA)
Bernhard Haage (Mannheim, Germany)
Werner Heinz (Sindelfingen, Germany)
John Marenbon (Cambridge, UK)
Nadia Margolis (Amherst, MA, USA)
Constant J. Mews (Monash, Australia)
Ulrich Müller (Salzburg, Austria) (d. Oct. 14, 2012)
Cary Nederman (College Station, Texas A & M, USA)
Connie Scarborough (Lubbock, TX, USA)
Romedio Schmitz-Esser (München, Germany)
Nancy VanDeusen (Claremont, CA, USA)

Subscribe to Mediaevistik

Exemplare der Zeitschriften bestellt man am einfachsten direkt beim Verlag unter order@peterlang.com

To order copies of the journal, best would be to send an email to 

order@peterlang.com

Die Einzelartikel z.B. der Mediaevistik sind bestellbar unter dem unter dem Text befindlichen Link von ingenta, dort kostet ein Einzelartikel 20 $:

Individual articles can be ordered via Ingenta:

Read this journal on IngentaConnect.

 

Both for articles and reviews, please see:
Richtlinien/Guidelines

For authors: Please print out this form, sign and date it and send it to the editor

Visit our page of links to other helpful websites borrowed from Reti Medievali

Bd. 1Bd. 2Bd. 3Bd. 4Bd. 5Bd. 6Bd. 7Bd. 8Bd. 9Bd. 10Bd. 11Bd. 12Bd. 13Bd. 14Bd. 15Bd. 16Bd. 17Bd. 18 | Bd. 19 | Bd. 20Bd. 21 | Bd. 22 | Bd. 23  | Bd. 24Bd. 25 | Guidelines; we are currently at vol. 31, to appear in 2019.